Press release

Evonik auf der K 2016 – Bewährter Partner für die komplexen Anforderungen in der Kunststoffindustrie

Essen, 15. Juli 2016
  • Evonik im Kunststoffbereich auf Wachstumskurs

  • Ausrichtung der Aktivitäten auf die Megatrends Ressourceneffizienz und Globalisierung

  • Nachhaltigkeit hat unvermindert hohe Priorität

"Create the Exceptional" – unter diesem Leitbild tritt Evonik Industries, eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie, anlässlich der K 2016 in Halle 6/Stand B28 in Düsseldorf auf. Das Unternehmen präsentiert zwischen dem 19. und 26. Oktober außergewöhnliche Lösungsansätze und kreative Ideen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt werden.

Stetig wachsende Ballungsräume bieten besonders für Schlüsselindustrien attraktive wirtschaftliche Perspektiven. Gleichzeitig erfordert die fortschreitende Urbanisierung aber auch massive Anstrengungen in Richtung Nachhaltigkeit. Wie Unternehmen diese Herausforderung mit Hilfe der Spezialchemie bewältigen können, zeigt Evonik Industries auf der diesjährigen Kunststoffmesse. Der Konzern erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von rund 3 Mrd. Euro im Kunststoffmarkt.

Neben innovativen Kunststoffen bietet Evonik eine breite Palette an Spezialmonomeren und Additiven, die in enger Zusammenarbeit mit Kunden auf die Anforderungen der Branche entwickelt werden.

Beispiele für innovative Lösungen auf der K 2016

Additive Fertigung: Evonik entwickelt bereits seit Jahren spezielle Kunststoffmaterialien, die die industrielle Fertigung von Hightech-Bauteilen im 3D-Druck ermöglichen. Die Polyamid 12-basierten Pulver der Marke VESTOSINT® sind hinsichtlich der Verarbeitung und des Eigenschaftsprofils optimal auf die jeweilige 3D-Drucktechnologie abgestimmt. Evonik begleitet die Entwicklung neuer Produkte für den 3D-Druck kontinuierlich und wird sich unter anderem an dem "Open Platform Program" von Hewlett Packard beteiligen.

Automobil: Evonik bietet Spezialkunststoffe für die verschiedensten Anwendungen im Automobil. So ist das neue PLEXIGLAS® NTA-5 aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften insbesondere für robuste, nicht-transparente Karosserien im unteren Fahrzeugbereich geeignet. In modernen LED-Scheinwerfern reichen die Anwendungen von PLEXIGLAS® und PLEXIMID® Formmassen von den großen Hauptscheinwerferlinsen über kantenbeleuchtete Linsen und Lichtleiter für das Tagfahrlicht bis hin zu Linsenoptiken für die dynamische Blinklichtfunktion.

VESTAMID® Polyamid 12 und Polyamid 612 sind die weltweit meisteingesetzten Polyamide für Leitungen im Automobil. Evonik passt die darauf basierenden Systeme beständig neuen Anforderungen der Branche an. Die jüngsten Anforderungen sind die Folgen des Einsatzes alkoholhaltiger Kraftstoffe: auswaschungsarme Benzinleitungssysteme. Dem trägt die neue Entwicklung des mehrschichtigen Leitungssystems MLT 4800 Rechnung. Es weist einen signifikant reduzierten Gehalt an auswaschbaren Substanzen auf.

Die Automobilindustrie fordert außerdem vielfältige und anspruchsvollste Anwendungen, denen Standardwerkstoffe nicht genügen. Die innovativen TEGOMER® Additivlösungen kommen hierbei zum Einsatz, um Eigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Flammschutz von Kunststoffen gezielt zu verbessern. So bietet Evonik beispielsweise mit dem TEGOMER® AntiScratch 100 eine moderne Additivlösung, um kratzanfällig Kunststoffbauteile wie Türverkleidungen dauerhaft und ohne störende Oberflächeneffekte zu schützen.

Kabel- und Rohrindustrie: Die Produkte der Gruppe Dynasylan® SILFIN sind so vielfältig wie die Welt der Kabel und Rohre. Dynasylan® SILFIN 50 wurde speziell für den Einsatz im Trinkwasserbereich entwickelt und hat sich erfolgreich im Markt durchgesetzt. Die Vernetzung der Rohre ermöglicht erst die sehr lange Lebensdauer der Hausinstallationen bei der Trink- und Heißwasserversorgung - und das zuverlässig bei hohen Dauergebrauchstemperaturen. Silan-vernetzte Rohre sind korrosions- und ausdehnungsresistent, risssicher, leicht im Gewicht und sparen Kosten bei der Verlegung.

Medizintechnik: Ein weiteres Anwendungsgebiet für Hochleistungskunststoffe ist die Medizintechnik. Gerade Implantate für den menschlichen Körper stellen hohe Anforderungen an das verwendete Material: VESTAKEEP® PEEK ist biokompatibel und kann unter anderem für Wirbelsäulenimplantate, Brücken und Kronen im Dentalbereich, in der Orthopädie oder auch in der Pharmazie angewendet werden.

CYROLITE® Multipolymere sind die weltweit am weitesten entwickelten Polymere auf PMMA-Basis für die Medizintechnik. Sie erfüllen die Anforderungen nach USP Class 6 und 26, Tripartite, ISO 10993-1 und FDA und lassen sich mit Gammastrahlen und ETO-Gas sterilisieren. Sie sind beständig gegen Lipide und verfügen über gute Schlagzähigkeit, Transparenz und Lichtdurchlässigkeit. Zu den typischen Anwendungen zählen medizinische Einwegartikel wie z. B. IV- und Katheterzubehör, Blut-/Plasma-Sammelbehälter, Thorax-Drainagesets, Zubehör für Beatmungsgeräte, medizintechnische Filter- sowie Gerätegehäuse.

Hightech-Textil: Mit neuen Biopolyamidfasern basierend auf VESTAMID® Terra bietet Evonik eine Lösung im Textilbereich für maximalen Tragekomfort und unübertroffene Leistung. Die Faserstoffe sind extrem leicht, dehnbar und atmungsaktiv. Verarbeitet zu hochwertigen Stoffen wirken sie dank dauerhaft natürlicher bakteriostatischer Eigenschaften geruchshemmend. Zudem trocknen sie schnell und sind bügelfrei.

Verarbeitung: Leichtfließende, antistatische Pulver und Granulate lassen sich einfach verarbeiten. SIPERNAT® Specialty Silica, AEROSIL® Fumed Silica und AEROXIDE® Fumed Metal Oxides sind hocheffiziente Fließ- und Antibackmittel, die ein klebriges Pulver oder Granulat selbst nach langer Lagerzeit bei erhöhtem Druck und höherer Temperatur rieselfähig machen. Bei Problemen mit elektrostatischer Aufladung während der Handhabung von Polymerpulver kann z. B. AEROXIDE® Alu C Abhilfe schaffen.

Mit TAICROS® und TAICROS®M bietet Evonik zwei Vernetzer für die Elektronenstrahlvernetzung von Polyamid an. Erst diese Additive ermöglichen überhaupt die Elektronenstrahlvernetzung von Polyamid und sorgen so für eine Verbesserung der Materialeigenschaften. Die Vernetzung führt zu einer Erhöhung der Formstabiliät bei hohen Temperaturen sowie zu einer verbesserten Alterungsbeständigkeit von Polyamid.

Mit TAICROS® und TAICROS®M vernetzte Polyamide können in vielen Anwendungen (z. B. Kontakthalter, elektrische Steckverbindungen) teurere Materialien kostengünstig ersetzen. TAC und TAICROS® sind darüber hinaus interessante Bausteine für neue Composit-Materialien für Hochleistungsleiterplatten.

Darüber hinaus bietet Evonik mit Triacetonamin (TAA) und dessen Derivaten wichtige Bausteine für die Produktion von sterisch gehinderten Lichtstabilisatoren (Hindered Amine Light Stabilizers - HALS). Diese Additive werden in geringer Konzentration verwendet, um Polymere gegen Zersetzung durch Licht, Sauerstoff und Wärme zu schützen. Anwendung finden diese typischerweise im Automobilbereich und für Gewächshausfolien.

Auch im Anwendungsbereich der Öladditive hat Evonik ehrgeizige Ziele. Unter der Marke DYNAVIS® bietet das Unternehmen eine Technologie zur Verbesserung der Fließeigenschaften von Hydraulikflüssigkeiten an. DYNAVIS® Fluide verbreitern das Temperaturfenster und steigern den Wirkungsgrad von Hydraulikaggregaten. In Spritzgießmaschinen senkt die Technologie nachweislich den Energieverbrauch und trägt damit wesentlich zur Ressourcenschonung bei.

 

 

Downloads

Contact

Christoph Bauer

Kommunikation Services

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.