Pressemitteilung

VESTAKEEP® macht Lenksäulen in Autos sicherer

16. März 2011

Spindelmuttern aus VESTAKEEP® PEEK Polymeren von Evonik Industries sind von der BMW Group für den Einsatz in der elektrischen Lenksäulenverstellung zugelassen. Die Spindelmuttern auf Basis von VESTAKEEP® L4000G brechen auch unter extremen Belastungen nicht. Im Falle eines Unfalls bedeutet dies: Die Spindelmuttern verformen sich lediglich, so dass keine Kunststoffsplitter in den Innenraum gelangen und sicherheitsrelevante Einrichtungen wie z.B. Airbags in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt werden.

Die bisher eingesetzten PEEK Polymere konnten die gestiegenen Anforderungen von BMW nicht erfüllen: Sie hielten den Belastungstests nicht Stand und brachen auseinander. VESTAKEEP® bestand die Tests hingegen dank erhöhter Duktilität und Schlagzähigkeit. Auch die Anforderung nach hoher Dimensionsstabilität bei unterschiedlichen Temperaturanforderungen wurde von den PEEK Polymeren von Evonik erfüllt.

VESTAKEEP® Spindelmuttern werden in den elektrischen Lenksäulenverstellungen der C. Rob. Hammerstein GmbH & Co. KG aus Solingen eingesetzt. Aufgrund der sehr guten Materialeigenschaften bietet sich künftig auch ein Einsatz in der mechanischen Lenksäulenverstellung an.

VESTAKEEP® PEEK Polymere zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit aus. Neben der Automobil- und Flugzeugindustrie finden sie auch Anwendung in der Medizintechnik, der Öl- und Gasindustrie, der Elektronik- und Halbleiterindustrie sowie in vielen weiteren Einsatzgebieten.

Downloads

Verknüpfte Dateien

Test bestanden: Spindelmuttern aus VESTAKEEP® PEEK

Test bestanden: Spindelmuttern aus VESTAKEEP® PEEK

Download
Kontakt

Thomas Lange

Communications

  • Informationen zu Evonik

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In seinem Kerngeschäft Spezialchemie ist Evonik eines der weltweit führenden Unternehmen. Zudem ist Evonik Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit bestimmen die Leistungskraft des Unternehmens.
    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 39.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,1 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,0 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.